Detail-Ansicht

16.02.2019 - 20:00 Uhr

140. Konzert im Grundtvighaus

FLICKSTICK - JAZZ


Samstag, 16. Februar 2019
Beginn 20:00 • Einlass 19:00
Grundtvighaus Sassnitz, Seestr. 3
Eintritt: € 12,- EUR, junge Leute <= 18 Jahre Eintritt frei


Besetzung:
Birgitta Flick - tenorsax,
Lisa Stick - trombone,
Aleksi Ranta (FI) – guitar,
Christian Müller (DE) – double bass,
Christian Augustin (SE) – drums

Birgitta Flick
geboren 1985, wächst in Neubrandenburg auf, lernt dort Klavierspielen und erliegt mit 13 bereits dem Charme des Saxophones. Ihre Übungsstunden gipfeln 2002 in der Nachwuchsförderung der Berliner Hochschule für Musik „Hanns Eisler“. 2005 bis 2010 studiert Flick Saxophon am Jazzinstitut Berlin. Ihre Lehrer sind Prof. Peter Weniger und Prof. Kurt Rosenwinkel. In dieser Zeit studiert sie über ein Erasmus-Stipendium auch an der Kungliga Musikhögskolan in Stockholm und entwickelt eine Affinität zu Schweden. Flick entwickelt sich unter anderem im Bundesjazzorchester, in Robert Keßlers Quintett Goya, in Christof Grieses Big Band „JayJayBeCe“. Ebenso spielt sie im Charlottenburger Saxophonquartett, mit dem sie 2005 bei „Jugend jazzt“ mehrere Preise gewinnt. 2011 erhielt sie zudem das Elsa-Neumann-Stipendium der Stadt Berlin, mit dem sowohl Forschungs- und Kompositionsprojekte unterstützt werden.
Sie ist Mitglied im „Peter Tenner Orchester“ und im „German Women Jazz Orchestra“ unter Angelika Niescier. Auf zahlreichen Festivals wie dem Jazzmeeting Berlin, beim ElbJazz in Hamburg, auf der Jazz Baltica, beim Cairo Jazzfestival oder dem KMH´s Festival New Sound Made in Stockholm gibt sie ihre erfolgreich ihre musikalische Visitenkarte ab. Es folgen Touren durch Europa, die USA und den Mittleren Osten.
Mit ihrem deutsch-skandinavischen Quintett Flickstick erhält sie 2012 den Jazz Baltica Förderpreis. Weiterhin tritt sie mit dem Projekt „Freischwimmer XL“ auf, das außer den Musikern ihres Quartetts (Andreas Schmidt, Andreas Edelmann und Max Andrzejewski) die schwedische Sängerin Lina Nyberg und die Deutschen Nico Lohmann und Silke Eberhard umfasst.
Im Frühjahr 2013 bringt sie zusammen mit dem Nico Lohmann Quintett die CD „Miraculum“ heraus. Im Juni 2013 erscheint das Debutalbum des Birgitta Flick Quartetts „Yingying“ in der Reihe „Jazzthing Next Generation“.
Birgitta Flick unterrichtet Saxophon in Berlin und Neustrelitz.
Sabine Meinert

Lisa Stick
lebt als freischaffende Musikerin in Hamburg.
Sie hat Jazzposaune an der „Hochschule für Musik und Theater Hamburg“ bei Nils Landgren und Dan Gottshall studiert und ein Masterstudium namens „Nordic Master“ in Skandinavien absolviert, in dessen Rahmen sie 2013 bis 2015 halbjährig von Stadt zu Stadt zog (Aarhus (DK), Stockholm, Helsinki).
Mit ihrem deutsch-schwedisch-finischen Quintett „Flickstick“, für das sie gemeinsam mit der Berliner Saxophonistin Birgitta Flick die Musik schreibt, veröffentlichte Lisa Stick 2014 ihr Debütalbum „Hymn“ bei WismART. Im Januar 2018 erschien das zweite Album namens "Flickstick" der Band, wieder bei WismART.
Seit Mai 2015 spielt sie ihre eigene Musik auch in einer neuen Formation, dem „Lisa Stick Quintett“, mit Constantin Pritz (Cello), Sven Kerschek (Gitarre), Christian Müller (Kontrabass) und Dirk-Achim Dhonau (Schlagzeug). Im Januar 2016 veröffentlichte das Quintett die Debüt-EP „Meilahti".
Die neueste Formation ist das „Lisa Stick 7tett", ein Jazzensemble inklusive Streichquartett: Vera Schmidt (Violine), Gillian Maggoutas (Violine), Audrey Bashore (Viola), Constantin Pritz (Cello), Christian Müller (Kontrabass) und Dirk-Achim Dhonau (Schlagzeug). Diese Band präsentierte im Juni 2017 ihr Debütalbum „Tyst“ beim jungen Hamburger Label "Jazzlab".
Lisa Stick ist Mitglied diverser Jazzformationen (z.B. in der „Downtown Bigband“, der Band "Operation Grand Slam", im "Jazzkombinat Hamburg“, „Gabriel Coburgers XXL Band" u.a.)  und hatte bereits Gelegenheit mit namhaften Musikern und Ensembles wie z.B. in der NDR Bigband und im Jazzbaltica Ensemble 2012, in der Jazzbaltica-Allstar-Bigband 2016/2017/2018, im „Aarhus Jazz Orchestra“, unter der Leitung von Jörg Achim Keller, Geir Lysne, Peter Herbolzheimer, Michael Gibbs, Wolf Kerschek, bei Konzerten mit Kenny Wheeler und John Taylor, Joe Gallardo, Adam Nussbaum, Omar Sosa und einigen anderen zu spielen.
Von 2008 bis 2012 war Lisa Stick Mitglied des Bundesjazzorchesters „Bujazzo“.
Konzertreisen führten sie bisher nach Skandinavien, in den Nahen Osten und nach Ägypten („German Women’s Jazz Orchestra“), nach England, in die Slowakei, die Schweiz und in die USA. 2016 war sie mit der NDR Bigband und Al Jarreau in Norwegen, Frankreich und Deutschland unterwegs.
2012 erhielt das deutsch- skandinavische Quintett „Flickstick“ den Jazzbaltica Förderpreis.
2015/2016 war Lisa Stick Stipendiatin der Claussen Simon Stiftung im Programm „Unseren Künsten“.

Aleksi Ranta (* 1980)
ist ein finnischer Gitarrist, Komponist und Pädagoge, der in Helsinki lebt. Ranta ist bekannt für seine vielseitigen Kompositionen für Bands, Filme und Bühnen. Er kombiniert Jazz und klassische Musik mit elektronischen Elementen, die einprägsame Melodien und musikalisches Geschichtenerzählen schaffen. Bei audiovisuellen und Bühnenproduktionen konzentriert sich Ranta auf minimalistische Themen und emotionale Klanglandschaften.
Neben seinen eigenen Projekten ist Ranta Gründer und Geschäftsführer der Filmmusikproduktionsgesellschaft Nordic Audio & Music Productions sowie musikalischer Leiter des reisenden Film- und Kulturfestivals. Ranta arbeitet aktiv in Europa und den USA und erhielt mehrere Stipendien für seine internationalen Kooperationen, Projekte und Performances.
"Aleksi ist ein sehr talentierter Musiker mit einer starken persönlichen Stimme, einem kreativen Geist mit einer herausragenden Technik." - Royal Academy of Music in Stockholm

Christian Augustin
Geboren 1983 in Stockholm, Schweden.
1986 nach Skellefteå gezogen, wuchs jedoch im 14 km nördlich gelegenen Kåge auf. Begann im Alter von 6 Jahren Geige zu spielen, wechselte jedoch im Alter von 14 Jahren zum Schlagzeug und zum Tracking von elektronischer Musik. Er beschäftigte sich mit Hardcore (Punk) -Musik in lokalen Bands, ua Totalt Jävla Mörker.
Studierte Musik und Jazz-Trommeln an verschiedenen Schulen, zuletzt am Royal College of Music in Stockholm. Nachdem Studium nach Oslo gezogen, freiberuflich als Mitglied verschiedener Bands sowie als Schlagzeuger bei Cult of Lunaundpg.lost.
In den letzten Jahren ging es hauptsächlich um ein wiederbelebtes Interesse an elektronischer Musikproduktion und kreativer Kodierung.
Lebt derzeit in Stockholm.

Christian Müller
spielt stellvertretend für Max Thornberg (SE) – double bass oder als die aktuell neue Kontrabass-Besetzung (?) bei „Flickstick“. Wir haben leider auf der Flickstick-Seite keine weiteren Textinformationen dazu gefunden.


Reservierungen sind dringend zu empfehlen: Ruf 038392-57726, -57727;
e-mail: reservierung(at)grundtvighaus-sassnitz.de