Kindergarten 8. März

Steckbrief

Die evangelische Kindertagesstätte 8.März gehört zum Mehrgenerationenhaus in Sassnitz. Sie hat ein besonderes pädagogisches Profil. Als integrative Einrichtung hat sie 3 Gruppen, in denen Kinder mit Entwicklungsschwierigkeiten gefördert und gebildet werden.Die Erzieher haben eine sonderpädagogische Ausbildung, damit sie mit diesen Kindern zielgerichtet arbeiten können.

 

Die Kapazität der Einrichtung sind 126 Kinder. Zurzeit sind alle Plätze voll ausgelastet. In der Einrichtung sind 28 Krippenkinder, 63 Kindergartenkinder und 35 Hortkinder die pädagogisch betreut und gebildet werden.

Die Einrichtung arbeitet nach situationsorientierten Projekten und nach Päd Quis.

 

Seit 2 Jahren darf sie den Titel Haus der kleinen Forscher tragen. Die Kinder wissen genau, warum, denn sie sind fast täglich beim Experementieren, Ausprobieren und Forschen nach bestimmten Ursachen anzutreffen.

 

Die Freiflächen regen die Kinder zu abwechslungsreichen Spiel-und Bewegungsmöglichkeiten an, die die Kinder bei Wind und Wetter nutzen.

 

Für Veranstaltungen, Kino, Puppentheater, Elternabende u.v.m. nutzt die Einrichtung das Mehrgenerationshaus. Ebenso beliefert das Haus auch die Kindertagesstätte mit dem täglichen Mittagsessen. Die Kinder dürfen dem Koch auch ihre Wunschgerichte mitteilen und er versucht sie beim Speiseplan zu beachten.

Weitere Infos unter:

Telefon: 038392- 22234
E-mail:   kita_sassnitz@web.de

Erweiterungsbau

Von Anfang an hatte man mit der Stiftung "Herzog Engelbert Charles und Herzogin Mathildis von Arenberg" einen helfenden Partner an der Seite, der kurzfristig und unbürokratisch geholfen hat, den Umbau der KITA finanziell zu unterstützen. "Dafür sind wir sehr dankbar", so Renate Richter im Namen des KITA-Teams. Wie das Handwerk im wahrsten Sinne des Wortes "Hand in Hand" arbeitet, das erleben Eltern und Kinder derzeit in der KITA "8. März" in Sassnitz. Schnell, zuverlässig und transparent bauen diese derzeit an der Erweiterung- und das, ohne dass die Einrichtung geschlossen werden muss.

Am 28.August konnte nach gut einem Monat Bauzeit bereits Richtfest gefeiert werden. Soviele Leute, wie an diesem Tag sind selten in unserer KITA zusammen, freut sich die Leiterin Renate Richter. Kein Wunder, schließlich haben sich die Kinder auf diesen besonderen Tag vorbereitet. Besonderer Grund zur Freude auch, dass der Spielplatz nun, nach dem die Stadt ihr vorkaufsrecht am fremden Grundstück wahrgenommem hat, fest zur KITA gehört.

Textauszug "Ostseeanzeiger" vom 09.09.2009 (apf)