Detail-Ansicht

25.07.2017 - 19:00 Uhr

Vortrag Ostseeflüchtlinge im Stasi-Visier

Vortrag und Gespräch mit Dr. Volker Höffer (BStU)


Dienstag, 25. Juli 2017
Beginn 19:00
Grundtvighaus Sassnitz, Seestr. 3
Der Eintritt ist FREI

Sie segelten, paddelten oder schwammen über die Ostsee, immer begleitet von der Angst um das eigene Leben – die DDR-Ostseeflüchtlinge.

Mit oft abenteuerlichen Mitteln, wie selbst gebauten U-Booten, versuchten über 5.600 DDR-Bürger, über die „unsichtbare Mauer“ in die Freiheit zu gelangen. Ein ausgeklügeltes Überwachungsnetz an der Küste und im Hinterland sollte diese Fluchten verhindern.

In seinem Vortrag geht Dr. Volker Höffer sowohl auf das vielschichtige System der Grenzsicherung als auch auf die vielfältigen Fluchtmethoden und -mittel ein. Einen Schwerpunkt bildet die Rolle der DDR-Geheimpolizei.

Immer spürt er dabei auch der Frage nach, warum sich die Menschen einer derartigen Lebensgefahr oder dem Risiko jahrelanger Haft aussetzten.