Detail-Ansicht

03.06.2017 - 20:00 Uhr

116. Konzert im Grundtvighaus

Kontrabasskonzert von klassisch bis modern | Szymon Marciniak - Kontrabass | Tomoko Takahashi - Klavier


Samstag, 3. Juni 2017
Beginn 20:00 • Einlass 19:00
Grundtvighaus Sassnitz, Seestr. 3
Eintritt: € 12,- • junge Leute < 18 Jahre Eintritt frei

Inhaltlich bewegt sich das Programm von Klassik bis Moderne,
mit Werken von Reinhold Gliere, Richard Dubugnon, Frank Proto, Ernest Bloch, Nicholas Walker, Chiel Meijering und Frantisek Hertl.

Szymon Marciniak gehört zu den führenden Kontrabass Virtuosen seiner Generation.
1983 geboren in Polen, hat seine Studie an der Hochschule in Düsseldorf und Maastricht mit Auszeichnung abgeschlossen. Er tritt als Solist und Kammermusiker mit namhaften Musikern und Orchestern weltweit auf. Seine solistische Konzerttätigkeitführte ihn durch mehrere Länder Europas sowie auch Kanada und die USA. 2012 erschien seine Debüt-CD mit den gesamten Sonaten und Miniaturen von Adolf Misěk (1875-1955) und bekam Lob der Kritiker der bedeutendsten Musikzeitschriften, wie „The Strad“ oder „Fanfare“. 2016 erschienen eine DVD und CD mit den Premiere-Aufnahmen von Werken für Kontrabass und Klavier von Frank Proto. Richard Dubugnon, Shang Lu, und Chiel Meijering, davon sind zwei Werke Szymon persönlich gewidmet. 2007-2013 war Szymon Marciniak Solo. Kontrabassist von Residentie Orkest in Den Haag. Weiterhin hat er mit den renommiertesten Orchestern und Ensembles, wie Rundfunk Sinfonie Orchester Berlin, Concertgebouworchester Amsterdam, Philharmonia Orchestra, BBC Orchestra Wales, BBC Philharmonic Manchester, Amsterdam Sinfonietta, Ensemble Modern, Münchner Kammerorchester, Spira Mirabillis und New European Ensemble aufgetreten. Neben seiner solistischen und kammermusikalischen Tätigkeit ist Szymon Marciniak auch aktiv als Lehrer. Er Unterrichtet als Lehrbeauftragter an den Hochschulen Groningen (NL), Rostock und Berlin und gibt Meisterkurse
In verschiedenen europäischen Ländern, sowie Amerika und Asien.
www.szymon-marciniak.com.

Tomoko Takahashi begann in ihrem Heimatland Japan im Alter von vier Jahren mit dem Klavierspiel und setzte ihre musikalische Ausbildung an der Staatlichen Hochschule der Künste in Tokyo fort. Zwei Jahre später wurde sie beim nationalen Nippon-Musikwettbewerb  ausgezeichnet. Nach ihrer Abschlussprüfung in Tokyo studierte Tomoko Takahashi als Stipendiatin des Deutschen  Akademischen  Austauschdienstes (DAAD) an der Universität der Künste (UdK) Berlin bei Prof. Klaus Hellwig wo sie ihr Konzertexamen mit Auszeichnung abgeschlossen hat. Sie ist Preisträgerin des Deutschen Hochschulwettbewerbs und mehrfach beim Arthur-Schnabel-Wettbewerbes Berlin.
Als Solistin trat Tomoko Takahashi in der ganzen Welt auf.
Sie wirkt als Dozentin an der Universität der Künste (UdK) und der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ in Berlin.

Die Flexibilität und Einfühlsamkeit ihres Spiels machen sie über ihre solistische Tätigkeit hinaus zu einer sehr gefragten Kammermusikpartnerin und machte sie vor allem als Klavierpartnerin von zahlreichen renommierten Solisten auf sich aufmerksam.

Heute lebt sie als freischaffende Pianistin in Berlin.

Kartenreservierungen: Tel./Fax: 038392-57726/66022; info(at)grundtvighaus-sassnitz.de